Unverhofft kommt oft

3. Platz in der Open-Klasse mit dem Team Aprilia Grebenstein bei der Langstrecken WM in Oschersleben!


Donnerstagabend erhielt ich den Anruf und Freitagmittag 14.15 saß ich zum 2. Quali auf der Aprilia RSV 4. Der Grund dafür war, dass sich der 3. Fahrer Thomas Meisner im freien Training leider verletzte (auf diesem Weg nochmals gute Besserung!) und am Rennen nicht teilnehmen konnte.
Da ich das erste Mal auf einer “richtigen” 1000er saß war ich nach dem Quali von der Power leicht geschockt und wusste noch nicht so ganz, wie ich die Stunden-Turns im Rennen durchhalten sollte.
Doch es ging besser wie erwartet… Ich ging als Startfahrer ins Rennen und konnte von Startplatz 25 auf Platz 13 übergeben. Nach 4 Stunden lagen wir völlig überraschend auf Platz 9 gesamt. Doch leider ging das Rennen 8 Stunden, denn dann kam alles was man nicht unbedingt braucht: Regen, Öl auf der Strecke, Safety Car, technischer Defekt… Trotzdem konnten wir Platz 3 in der Open Klasse ins Ziel retten.
Danke an meine Fahrerkollegen Ralph und Holger…Top gefahren! Und an den Rest der Aprilia Grebenstein Mannschaft. War eine coole Erfahrung und hat enorm Spaß gemacht. Außerdem hat es gezeigt, dass mit noch ein bisschen Training, auch das Männermopedfahren gar nicht so schlecht klappt
Jetzt heißt es aber wieder völlig auf die Moto 2 konzentrieren. Morgen geht es zum Test nach Navarra und in 10 Tagen ist dort dann endlich wieder Race-Action angesagt! #45

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.