Sieg in der Open-Klasse bei der Speedweek in Oschersleben

Beim 8-Stunden Rennen in Oschersleben holte sich Motorradrennfahrer Jan Bühn aus dem badischen Kronau am Samstag den Sieg in der Open Klasse. Beim Rennen zur FIM Endurance World Championship pilotierte der vierfache IDM-Sieger im Team von Zweiradtechnik Grebenstein aus Gera eine Aprilia RSV 4 Factory zusammen mit seinen Teamkollegen Holger Schwarz und Ralph Uhlig. Im Training erzielte das Aprilia-Trio auf der 3,667 km langen Strecke in der Motorsport Arena in Oschersleben den 24. Startplatz. Der 24-jährige Badener fuhr vor 19.000 Zuschauern die Startphase bei der 18. German Speedweek in Oschersleben in der Nähe von Magdeburg. Die drei Piloten vom Aprilia-Zweiradtechnik-Team Grebenstein konnten sich am Ende nach 300 Runden auf den 14. Gesamtrang verbessern und siegten in der Open-Klasse. Im Vorjahr stand das Trio ebenfalls auf dem Podest und belegte den dritten Rang. Das 8-Stunden Rennen gewann das GMT94-Yamaha Team mit dem Spanier David Checa sowie den Franzosen Kenny Foray und Mathieu Gines. Sie hatten im Ziel nach 312 Runden nur 18,773 Sekunden Vorsprung vor den französischen Suzuki-Piloten Anthony Delhalle, Etienne Masson und Vincent Philippe. Nach dem Rennen war Jan Bühn überglücklich: „Es war ein extremes Erlebnis und hat viel Spaß gemacht. Ich durfte den Start fahren und auch die Zielankunft. Wir sind super happy, dass alles geklappt hat. Ich möchte mich bei meinen Teamkollegen und besonders bei Karsten und Thomas Grebenstein bedanken, die Boxenstopp und Spritstrategie waren super. Im dritten Anlauf konnten sie endlich die Open-Klasse gewinnen. Für mich war es ein tolles Erlebnis und ein sehr gutes Training, ich bin vier Stunden gefahren. Dies ist fast so viel wie eine ganze IDM-Saison. Nun möchte ich mit dem IDM-Titel beim Finale am 26.-27. September in Hockenheim meine Saison noch krönen.“ Jan Bühn (Yamaha) hat nach 13 von 15 Läufen in der Supersport-Klasse nur acht Zähler Rückstand auf den Finnen Tatu Lauslehto und kann sich bei seinem Heimrennen in Hockenheim den Titel noch holen.

 

Text: Michael Sonnick

Foto: Felix Wiessmann

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.